INTRO

Weiche Hügel, Wärme der Sonne, Stille, in der Ferne hört man die Schafe, auf den Hügeln breiten sich die Teppiche zum trocknen aus, farbige Flächen in der sonst so ruhigen Landschaft. Dieses Bild bietet sich dem Betrachter, wenn man die Teppiche Regionen in Marokko besucht. Das Teppichhandwerk in Marokko ist eine Welt für sich – diese zu entdecken erfüllt uns bei My Beni mit purer Freude.

Die Schlichtheit und Gemütlichkeit der handgeknüpften Meisterwerke haben bereits grosse Gestalter wie Le Corbusier, Charles und Ray Eames oder Alvar Aalto zu schätzen gewusst und sie in ihren Projekten und Wohnräumen eingesetzt. Seit ein paar Jahren erleben die Berber Teppiche erneut ein Revival, nicht zuletzt durch die aufkommende Beliebtheit des gemütlichen ‘Nordic Style’

Unter der Linie ‘My Beni Selected’ bieten wir sorgfältig durch unser Team in Marrakesch ausgewählte Einzelstücke an. Die ‘My Beni Custommade’ Teppiche stellen wir auf Anfrage her und können so auf jeden Wunsch der Kunden eingehen. Als Sortimentsergänzung vertreiben wir über ‘My Beni Homeware’ zusätzlich diverse Wohnaccessoires und Lifestyleprodukte aus Marokko. Wann immer möglich beziehen wir Kunsthandwerk direkt von den Hersteller*innen. Damit ermöglichen wir einerseits eine Unterstützung ebendieser, andererseits wird durch die Vermeidung unnötiger Zwischenhändler ein fairer Kundenpreis für die Kunden ermöglicht.

 

HERSTELLUNG

Jeder unserer Teppiche, ob auf Mass oder Einzelstück wird in Marokko von Hand gefertigt und ist ein Unikat. Die Imperfektionen machen das Stück einzigartig und heben es als Original von einem industriell gefertigten Produkt ab. In einem Quadratmeter Teppich steckt nicht nur viel Wolle, sondern auch sehr viel Können, Zeit und Hingabe der Knüpferinnen aus dem Atlasgebirge.

Das Teppichknüpfen ist traditionellerweise eine Frauensache, während das Waschen und Abbrennen der Teppiche viel Kraft erfordert und in Männerhänden liegt. Nach dem Knüpfprozess werden die Teppiche sauber gekämmt, mehrere Male gewaschen und geschoren, bevor sie bereit für die Wohnzimmer sind. In jedem Teppich den wir unseren Kunden liefern dürfen steckt ein Stück Marokko mit seiner ganz eigenen Geschichte.

 

HERRKUNFT

Die Teppiche werden zwar in den Bergregionen in ganz Marokko hergestellt, der grösste Teppichmarkt befindet sich dennoch in Marrakech, mitten in der Medina der roten Stadt. Hier finden alle Teppiche mit ihren eigenen Geschichten zusammen und zeigen sich dem Betrachter in ihrer ganzen Fülle und Breite. Genau da haben auch wir mit my Beni angefangen. Über die Jahre sind unsere Teppichanbieter auch gute Freunde geworden, auf deren Arbeitsqualität wir vertrauen können. Jeder arbeitet mit einer anderen Kooperative zusammen und hat seine eigene Teppichspezialität zu bieten. Jede Region in Marokko hat ihre eigene Teppichspezialität, somit jeder Teppich seine Eigenheit.

Aus der Region von Taznaght im Hohen Atlas stammen die dichten und oft tief orange bis roten und zweifarbige Zanafi-Kilims. Aus dem Mittleren Atlas die klassischen Beni Ourain mit ihrem schlichten Karomuster, die eher zotteligen und weichen Marmoucha- sowie die farb-flächigen Boujad-Teppiche, um nur einige zu erwähnen. Aus der Region um Zagora stammen traditionellerweise die Boucherwit, hergestellt aus Stoffresten.

 

TEPPICHARTEN

BENI OURAIN – Ein klassischer Beni Ourain wird in der gleichnamigen Region im Mittleren Atlas hergestellt. Er zeichnet sich durch die Art des Knotens und das charakteristische weiss-schwarze Karomuster aus. Dieses entsteht traditionellerweise durch die natürliche Farbe der Wolle. Heutzutage sind jedoch auch farbige Varianten der Beni Ourains zu finden. Egal ob Schlafzimmer, Wohnzimmer oder Büro – ein Beni Ourain passt in jede Einrichtung und verleiht ihr eine gewisse Leichtigkeit und Gemütlichkeit. Dies wussten bereits grosse Designer und Architekten wie Ray und Charles Eames oder Le Corbusier zu schätzen und setzten die marokkanischen Teppiche deshalb gern in ihren Räumen ein.

KILIM - Ein Kilim ist im Gegensatz zu hochflorigen Teppichen nicht von Hand geknüpft, sondern gewebt. Er ist somit also dünner und ‘flacher’ als ein geknüpfter Teppich. Bei gewissen Stücken besteht der Kettfaden aus Baumwolle, was die Teppichstruktur etwas fester und stabiler macht. Ein Kilim eignet sich hervorragend für Räume die häufig gestaubsaugt werden müssen, da sie dank ihrer flach gewebten Struktur einfach sauber zu halten sind. Somit findet man einen Kilim häufig im Gang, Kinderzimmer oder in der Küche.

MRIRT – Ein klassischer Mrirt Teppich wird in der gleichnamigen Region im Mittleren Atlas geknüpft. Ein Mrirt Teppich zeichnet sich durch seine Weichheit und besonders hohe Dichte aus. Die flauschigen Mrirt eignen sich deshalb besonders für Räume in denen man häufig Barfuss ist. So machen sie sich hervorragend in Schlafzimmer, Wohnzimmer oder auch Kinderzimmer.

BOUJAD – Ein Boujad wird in der gleichnamigen Region im Mittleren Atlas hergestellt. Er zeichnet sich vor allem durch seine abstrakte Musterung und Buntheit aus. Grosse Farbflächen sind ein Merkmal der Teppiche aus dieser Region weshalb sie einem Raum eine schöne Farbstimmung geben können.

MARMOUCHA – Ein Marmoucha Teppich wird in der gleichnamigen Region im Mittleren Atlas geknüpft. Er zeichnet sich durch die Art des Knotens aus, welcher die Teppichstruktur leicht und weich macht. Häufig sind die Marmoucha hochfloriger als ein klassischer Beni Ourain.

 

PFLEGEHINWEISE

Die Teppiche sollten regelmässig gestaubsaugt und bei Bedarf chemisch gereinigt werden. Leichte Flecken können mit mildem Reiniger oder Wollwaschmittel beseitigt werden. Bei Nichtgebrauch sollte man die Teppiche möglichst trocken lagern.

Unsere Beni Ourain Teppiche sind aus reiner Schurwolle gefertigt. Da die Wolle ein natürliches Material ist können Farbunterschiede durchaus vorkommen und sind kein Qualitätsmakel. Nachdem die Teppiche länger gelagert wurden können sie in den ersten Wochen Faltspuren aufweisen. Sobald der Teppich ausgelegt wird, verschwindet diese nach einiger Zeit.

cart 0
You have successfully subscribed!